Termine

Donnerstag, 12. Dezember 2019 um 19:30 Uhr-21:00 Uhr:
Mitreden & Mitmachen - der Stammtisch der CDU Heidelberg
Montag, 16. Dezember 2019 um 16:00 Uhr-17:00 Uhr:
Letzte Bürgersprechstunde von Pfisterer und Ehrbar
Montag, 16. Dezember 2019 um 17:15 Uhr:
Stadträte Nicole Marme und Werner Pfisterer nehmen sich Zeit!

Aktuelles

Beschmierte jüdische Grabsteine

Zu den ekelhaften Nazi-Schmiererein auf dem Bergfriedhof erklärt der CDU-Kreisvorsitzende Alexander Föhr:

"Die CDU Heidelberg ist entsetzt und erschüttert über die ekelhaften Schmierereien auf dem Bergfriedhof. Leider gibt es offenbar auch in unserer Stadt Menschen, die keinerlei Lehren aus der Geschichte gezogen haben. Antisemitismus hat in unsere Stadt und unserer Gesellschaft keinen Platz. Die CDU will eine null Toleranz-Strategie und hofft, dass es zeitnah gelingt die Täter zu finden. Ob es weitere Verbesserungen in Sachen Sicherheit der Synagoge oder auch der jüdischen Gräber auf dem Bergfriedhof oder auf dem Friedhof Handschuhsheim geben muss, sollen Verwaltung und Polizei im Gespräch mit der jüdischen Kultusgemeinde zeitnah erörtern und gegebenenfalls schnell Maßnahmen ergreifen."

Junge Union Heidelberg entsetzt über drohende Doppelverschuldung

„Wir sind entsetzt angesichts der Prognosen der Kämmerei. Jeder vernünftige Mensch lebt so, wie es seine persönlichen Verhältnisse zulassen, das sollte auch für den Staat gelten. Eine Politik auf Pump und neue Schulden können wir uns nicht leisten“, sagte der Kreisvorsitzende der Jungen Union Heidelberg Julian Bollig angesichts der drohenden Doppelverschuldung zum Jahre 2038, „Wir müssen sorgfältig überlegen, wie wir die städtischen Mittel einsetzen, eine Neuverschuldung halten wir den jungen Generationen gegenüber für nicht gerecht. Klimaschutz lässt sich mit den vorhandenen Mitteln effektiv bewerkstelligen und steht nicht im Widerspruch zu ebenso generationengerechter Fiskalpolitik.“

Junge Union Heidelberg spricht sich konsequent gegen Erhöhung der Parkgebühren aus

„Die Erhöhung der Parkgebühren ist absolut unnötig, hilft dem Klima kein bisschen und ist nur sozial ausgrenzend. Wer wirksamen Klimaschutz will, sollte den ÖPNV konsequent ausbauen, bevor er nur mit dem Gedanken spielt, repressive Maßnahmen gegen das Auto zu ergreifen“, sagte der Kreisvorsitzende der Jungen Union Heidelberg Julian Bollig, „Der grüne Feldzug gegen das Auto ist in Heidelberg völlig fehl am Platz. Parkgebühren von 3€ pro Stunde sind bloßer Wucher, das trägt die Junge Union Heidelberg nicht mit.“

zurück
weiter

Kontakt

CDU Heidelberg
Gewerbestrasse 2-4
69221 Dossenheim

06221 / 60 80 0
06221 / 60 80 99
Gemäß der Rechtsauffassung des Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit des Landes Baden-Württemberg müssen Sie uns aktiv Ihr Einverständnis dafür geben, dass mit dem Absenden des Formulars die von Ihnen angegeben personenbezogenen Daten sowie die besonderen Daten (§ 3 Abs. 9 BDSG z. B. politische Meinungen) an die CDU Heidelberg übertragen und zur Beantwortung der Anfrage verwendet werden. Wenn Sie eine verschlüsselte Übermittlung an den Server wünschen, haben Sie die Möglichkeit, diese Seite per HTTPS aufzurufen.
titular-sailors titular-sailors