Bei der CDU in Heidelbergs Süden ist die Welt noch in Ordnung. Um ihre Kräfte und Kompetenzen zu bündeln und administrative Aufgaben zu reduzieren, haben die CDU Rohrbach und die CDU Boxberg-Emmertsgrund fusioniert.

 

Nach ersten Gesprächen am Jahresanfang wurde die Fusion in beiden Verbänden diskutiert und mit klaren Ergebnissen beschlossen.

Am 29.04.2016 war es dann soweit. Die Mitglieder der CDU Rohrbach, der CDU Boxberg-Emmertsgrund und zahlreiche Gäste, wie CDU-Kreisvorsitzender und Stadtrat Alexander Föhr, Bundestagsabgeordneter Dr. Karl A. Lamers, CDU-Ehrenvorsitzender Eyke Peveling, Landtagsabgeordneter a.D. und Stadtrat Werner Pfisterer, Stadtrat Matthias Kutsch, Altstadtrat Ernst Schwemmer, Vorsitzender der CDU Altstadt Schlierbach Erik Bertram und Vorsitzender der Jungen Union Heidelberg Till Nierhoff, kamen zur Jahreshauptversammlung auf dem Bierhelderhof zusammen.

Nach den Berichten der Vorsitzenden der CDU Rohrbach Karin Weidenheimer, des Vorsitzenden der CDU Boxberg-Emmertsgrund Andreas Herth und der Entlastung der bisherigen Vorstände stand der Fusion nichts mehr im Wege. Der neue Vorstand der CDU Rohrbach-Boxberg-Emmertsgrund konnte gewählt werden.

Karin Weidenheimer wurde einstimmig zur Vorsitzenden gewählt und war überwältigt von diesem Wahlergebnis: “Es ist schön einen so großen Rückhalt im Stadtbezirksverband zu haben!“ Sie wird von den Stellvertretern Jasmin Becker, Friedrich Albrecht, Sigrid Kirsch und Werner Pfisterer unterstützt.

Der Zusammenhalt der Partei in diesen Tagen ist außerordentlich wichtig, betonte auch Dr. Karl A. Lamers. Er sprach zur aktuellen Lage in Berlin und zur Außenpolitik.

Dem neuen Vorstand gehören als Schatzmeisterin Laura Wiens und als Schriftführerin Corinna Philipp an. Die Pressearbeit wird weiterhin von Jasmin Becker übernommen und La Toya Waha wurde als Internetreferentin bestätigt. Diese jungen Frauen sowie die beiden Beisitzer Maximilian Becker und Maximilian Böck, alle unter 28 Jahre alt, verjüngen den Vorstand gegenüber den beiden früheren Vorständen deutlich. Das freute die Vorsitzende Karin Weidenheimer: “Es ist wichtig, dass sich junge Menschen für Politik interessieren und begeistern können. Es geht um ihre Zukunft, und die sollen sie mitgestalten können.“

Als Beisitzer wurden ebenfalls gewählt: Bärbel Droste, Elke Eggers, Georg Jelen, Andreas Herth, Prof. Christof Hofele, Heinz Kaltschmidt, Gertrud Nikolaus und Peter Weidenheimer. Sämtliche Kandidaten erhielten traumhafte Ergebnisse.

Eine sehr gute Grundlage für eine zukünftige Zusammenarbeit. Weidenheimer weiter: „ Wir wollen Politik für die Bürger machen. Unsere Beteiligungen an Festen und unsere Stammtische helfen uns, mögliche Berührungsängste der Bürger abzubauen und leichter ins Gespräch zu kommen. Die Wahlergebnisse der Landtagswahl haben gezeigt, dass viele Menschen sich mit ihren Sorgen und Ängsten alleine gelassen fühlen. Auf diese werden wir zugehen.“ Am ersten Juliwochenende steht das 1250jährige Jubiläum des Stadtteils Rohrbach an, an dem wir uns sichtbar beteiligen werden. 2017 erfolgt die Nominierung unseres Bundestagskandidaten. Dr. Karl A. Lamers tritt erneut an und wir werden ihn mit vereinten Kräften unterstützen. Die CDU Rohrbach-Boxberg-Emmertsgrund packt an!

Jasmin Becker

Kontakt

CDU Heidelberg
Adlerstr. 1/5
69123 Heidelberg

06221 / 60 80 0
06221 / 60 80 99
Gemäß der Rechtsauffassung des Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit des Landes Baden-Württemberg müssen Sie uns aktiv Ihr Einverständnis dafür geben, dass mit dem Absenden des Formulars die von Ihnen angegeben personenbezogenen Daten sowie die besonderen Daten (§ 3 Abs. 9 BDSG z. B. politische Meinungen) an die CDU Heidelberg übertragen und zur Beantwortung der Anfrage verwendet werden.
titular-sailors titular-sailors